Besuch in der Kläranlage Steinhagen

Die Klasse 3a war gemeinsam mit Frau Zivanovic und Frau Zimmermann zu Besuch im Klärwerk Steinhagen. Dort hat uns ein Mitarbeiter begrüßt und uns herumgeführt. Als erstes sind wir in ein großes Büro mit einer großen Mosaiktafel an der Wand gekommen. Auf der Mosaiktafel hat der Mitarbeiter uns erklärt, wie ein Klärwerk arbeitet. Ganz schön kompliziert!

Als nächstes sind wir ins Labor gegangen. Im Labor hat er uns gezeigt, wie der Sand- und Fettfang und das Belebungsbecken funktionieren.

Dann ging es raus auf das Gelände des Klärwerks. Hier gab es viel zu sehen.
Erste Station ist das Rechenbecken. Puh, hier hat es doll gestunken! Hier wird der grobe Dreck aus dem Abwasser "gerecht".

Zweite Station ist der Sand- und Fettfang. Hier werden der Sand und das Fett aus dem Abwasser gefiltert. Auch hier hat es noch ordentlich gestunken!

Dritte Station ist das Vorklärbecken. Hier setzen sich ungelöste Stoffe am Boden ab und es entsteht Schlamm, der in den Faulturm geleitet wird.

Vierte Station ist das Belebungsbecken. Hier blubbert das Wasser ganz schön, weil die Bakterien, die das Wasser reinigen Sauerstoff brauchen. Hier roch es gar nicht mehr so schlimm.

Letzte Station für das Abwasser ist das Nachklärbecken. Hier setzt sich der Schlamm auf dem Boden ab und das nun saubere Wasser wird wieder in den Abrooksbach geleitet.

Jetzt hieß es Treppensteigen! Es ging rauf auf den Faulturm. Hier hat man eine tolle Sicht über die Kläranlage und Steinhagen. Im Faulturm wird der Klärschlamm gereinigt.

Das war ein toller Ausflug ins Klärwerk. Und jetzt wissen wir genau, was mit unserem Abwasser passiert!

 

Die Giraffenklasse, 3a