Flohmarkt

Zweimal pro Jahr dürfen die Schulkinder einen Flohmarkt während der Unterrichtszeit für eine Schulstunde selbstständig gestalten. Mit viel Freude und Begeisterung spielen die Kinder Einkäufer und Verkäufer. In der Turnhalle und auf den Fluren werden Decken ausgebreitet, in kleinen Gruppen von zwei bis drei Kindern wird eigenes Spielzeug aufgebaut. Kein Teil darf teurer als 2 € sein. Selbst sollen die Kinder nicht mehr als 5 € mitbringen.  Die Kinder sprechen sich ab, wer am Stand bleibt zum Verkauf und wer einkaufen darf.

Der richtige Umgang mit Geld, die Herausgabe des passenden Wechselgeldes, die Einschätzung, ob ein Preis angemessen ist, dies sind einige der Lernziele, die wir mit diesem Angebot vermitteln können.

Alle freuen sich schon auf den nächsten Flohmarkttermin.