Kinderrat

Der Kinderrat ist ein wichtiges demokratisches Mitbestimmungsgremium unserer Schule. Teilnehmer sind jeweils zwei gewählte Klassensprecher aus jeder Klasse.
Die Schüler können hier direkt Einfluss nehmen auf die Gestaltung ihrer Schule. Sie sollen sich wohlfühlen und die Bedingungen dafür auch mitgestalten können.
Vor den Sitzungen werdenWünsche, Ideen gesammelt und gemeinsam diskutiert. Im Kinderrat und der Lehrerkonferenz wird überlegt, wie man diese Vorschläge bestmöglich umsetzen kann. Gesammelt werden auch Hinweise der Schüler, was ihnen nicht gefällt und geändert werden muss; Vorschläge dazu werden besprochen und nach Möglichkeit umgesetzt. Die Anregungen, Wünsche, Hinweise auf Missstände, Fragen und Meinungen des Kinderrates werden im Anschluss in der jeweiligen Klasse diskutiert und die Ergebnisse wieder im Kinderrat besprochen. Der Kinderrat bietet den Schülern auch das Forum, über Probleme innerhalb der eigenen Klasse zu sprechen und gemeinsam nach Lösungsmöglichkeiten zu suchen.
Erste demokratische Strukturen werden für die Schüler erfahr- und erlebbar. Sie sollen merken, dass es sich lohnt eine eigene Meinung einzubringen,  dadurch werden Veränderungsprozesse angestoßen. Auch die Erfahrung, dass man bei unterschiedlichen Vorstellungen durch Verhandlungen und gegenseitige Toleranz zu gemeinsamen Lösungen kommen kann, fördert das Miteinander und macht für die Schüler erste demokratische Grundstrukturen sichtbar.

Das Besprochene wird immer wieder in den Klassen diskutiert und in den Kinderrat zurückgegeben. So können Mehrheitsentscheidungen getroffen und vereinbart werden.